Da nun seit ein paar Tagen Lockerungen in der Handhabung des Sportbetriebs genehmigt sind, haben wir uns entschieden, den Sportbetrieb in der Halle Schenkenzell für den Breitensport mit Einschränkungen wieder aufleben zu lassen. Hier die Fakten:

  1. Der Sportbetrieb in der Halle kann ab Montag, 15.06.2020 für die Erwachsenen (ab 18 Jahre) wieder aufgenommen werden.
  2. In der Halle dürfen bei voller Nutzung der Fläche nur 8 Personen trainieren.
  3. Sporttraining auf der Matte darf bei unserer Hallengröße aber mit 25 Personen abgehalten werden, d. h. die komplette Übungsstunde muss auf der Trainingsmatte absolviert werden. Die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,50 m ist während des kompletten Trainings zwingend erforderlich – ein Mundschutz ist nicht notwendig.
  4. Alle Matten und Geräte müssen nach der Benutzung desinfiziert werden; entsprechendes Desinfektionsmaterial stellt der Verein über die Trainer zur Verfügung.
  5. Sofern jemand eine eigene Trainingsmatte besitzt, darf diese gerne zum Training mitgebracht und genutzt werden.
  6. Vor, nach und wenn möglich auch während des Sportbetriebes ist die Halle gründlich zu lüften.
  7. Die Umkleideräume und Duschen dürfen nicht genutzt werden – das WC ist geöffnet.
  8. Sofern nach der Trainingsstunde eine weitere Gruppe in die Halle kommt, ist der Notausgang als Ausgangstür zu nutzen, um Begegnungsverkehr mit weiteren Menschen zu vermeiden.
  9. Alle Trainierenden werden pro Übungsstunde namentlich erfasst, um bei einer möglichen Infektion dem Gesundheitsamt die Daten zur Verfügung zu stellen.

Wir wissen alle, dass diese Einschränkungen nicht toll sind – aber es ist besser mit Einschränkungen als gar nicht trainieren zu dürfen. Wir appellieren dennoch an alle Mitglieder, die Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten – jeder ist nicht nur für sich selbst, sondern auch für die Gesundheit des Anderen verantwortlich. Bitte unterstützt eure Trainer in dieser speziellen Situation.